Datum: 24. Juli 2022 um 16:02
Einsatzart: ABC-Einsatz 
Einsatzort: Donnersdorf
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug 8/6 , Mehrzweckfahrzeug , Anhänger Logistik 
Weitere Kräfte: BRK – Bereitschaft Donnersdorf , BRK Technik&Sicherheit Donnersdorf , Feuerwehr Gerolzhofen 


Einsatzbericht:

Am Nachmittag wurden wir zu einem Gefahrenstoffeinsatz auf der Donnersdorfer Hauptstraße alarmiert.

In einer Kurve war eine mobile Tankanlage mit 1.000 Liter Diesel von einem PKW-Anhänger gefallen. Da sich noch einige hundert Liter im Behälter befanden, bestellte der Einsatzleiter einen Radlader zur Einsatzstelle, welcher den Tank aufrichtete. Nachdem der ausgelaufene Diesel abgebunden war, wurde das Wasserwirtschaftsamt benachrichtigt, da ein Eindringen in die Kanalisation nicht verhindert werden konnte. Daraufhin wurde eine Spezialfirma zum Auspumpen des Kanalschachtes hinzugezogen.

Der Rüstwagen der Feuerwehr Gerolzhofen wurde nachalarmiert, um den in der Tankanlage verbliebenen Kraftstoff per Gefahrenstoffpumpe in Fässer umpumpen zu können.

Des Weiteren war eine Firma zur professionellen Reinigung der Straße im Einsatz.

Beim Absperren der Einsatzstelle mussten wir feststellen, dass manche Kraftfahrer den Ernst der Lage nicht richtig verstanden hatten. Ein Verkehrsteilnehmer durchbrach, trotz Anhaltesignale, die Absperrung und wurde daraufhin von den Kameraden hingewiesen, die Einsatzstelle unverzüglich zu verlassen. Dem wollte der Herr nicht nachkommen und wurde nach einigen nicht druckreifen Worten in unsere Richtung handgreiflich und stieß einen Kameraden weg. Der Fahrer flüchtete im Anschluss mit seinem PKW.

Generell hatten einige Verkehrsteilnehmer kein Interesse den Vekehrsleitmaßnahmen Folge zu leisten und wir durften uns immer wieder unangenehme Sprüche anhören, obwohl wir die Fahrzeuge größtenteils ohne Wartezeiten umleiten konnten.